Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

pFUNDig 06-2018
Aktuelle Infos aus der Stabsstelle Fundraising

Für KGR-Vorsitzende, PastorInnen und in Fundraising oder
in der 
Öffentlichkeitsarbeit tätige ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen

Bitte pFUNDig innerhalb Ihrer Kirchengemeinde / Einrichtung weiterleiten. Danke!

Vorweihnachtszeit ist Spendenzeit!

In den acht Wochen vor Weihnachten machen nicht nur die Einzelhandelsgeschäfte ihre besten Umsätze, sondern auch die SpendensammlerInnen. Sind Sie in Ihrer Kirchengemeinde bzw. kirchlichen Einrichtung darauf vorbereitet?

Hier sind fünf Last-Minute-Tipps für das Spendensammeln:

  • 1. Überlegen Sie, welches Projekt spricht die Herzen an?
  • 2. Formulieren Sie einen konkreten und zeitnahen Spendenzweck.
  • 3. Geben Sie auf allen Briefen und Weihnachtsgrüßen Ihr Spendenkonto an.
  • 4. Platzieren Sie das Spendenkonto auf Ihrer Internet-Startseite.
  • 5. Nutzen Sie Basare und Weihnachtsfeiern für Ihre Spendenbitte.

Und vergessen Sie nicht den Dank! Der sollte bis Weihnachten ausgesprochen sein.


Aktuelle Informationen und Fortbildung

Moralische Grenzen der Annahme von Spenden

Ich mache im Rahmen meines Master-Studiums für Fundraising-Management und Philanthropie. Dafür muss ich jetzt eine Hausarbeit im Bereich Ethik zum Thema "Moralische Grenzen der Annahme von Spenden" schreiben. Hierfür bitte ich Sie um Ihre Unterstützung: Es geht um Spenden für Kirchengemeinde, kirchliche Einrichtungen, soziale, kulturelle und gemeinnützige Initiativen, Vereine und Organisationen.

Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und füllen Sie den Fragebogen bis zum 9. November aus. Danke!

Stiftungen

Stiftungen als Partner von Projekten gewinnen: Einführung in die Stiftungslandschaft und das kleine 1x1 der Akquise
Referent: Jörg Fischlin, Geschäftsführer der Ehlerding Stiftung Hamburg

am Mittwoch, dem 14. November, von 18.00 bis 20.00 Uhr
im Kirchenkreis Hamburg-Ost, Danziger Straße 15-17

Die Stiftungslandschaft wird von einigen Experten als Dschungel beschrieben. Es ist nicht ganz leicht, sich in den Dickichten der Stiftungs-Förderungen zurecht zu finden. Der Referent, Jörg Fischlin, hat beide Seiten des Werbens um Fördermittel kennengelernt – sowohl die Perspektive der gemeinnützigen Einrichtungen, die sich um Förderungen bemühen als auch die von Stiftungen, die Mittel vergeben. Seine Erfahrungen aus der Praxis teilt er gerne mit den Teilnehmer*innen des Workshops.

Der Fundraising-Workshop ist ein gemeinsames Angebot der beiden Kirchenkreise.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung bis
 9. November 2018

per E-Mail an k.koesterke@kirche-hamburg-ost.de

Wirkungsvolle Unternehmenskooperationen

Vom Bitten zum Bieten!
Corporate Social Responsibility als Chance für NGOs

Referent: Hugo W. Pettendrup Dipl.-Betriebswirt, Fundraising- und CSR-Manager

am Dienstag, dem 15. Januar, von 09.30 bis 17.00 Uhr
in Kiel (Der genaue Ort wird nach Anmeldung bekanntgegeben.)

Unternehmen befassen sich in teils neuer Weise mit Fragen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und der Ausgestaltung ihres Engagements. Die Chancen für gemeinnützige Organisationen sind vielfältig und bergen ein hohes Innovationspotential. Dabei ist Unternehmensengagement keine neue Erfindung. Doch in den vergangenen Jahren hat sich ein neuer Ansatz für strategische Unterstützung entwickelt. Von passiven Spendern und Sponsoren wandeln sich Unternehmen immer mehr zu echten Akteuren im Gemeinwesen und wollen als „engagierte Bürger“ mit ihren spezifischen Kompetenzen und Ressourcen zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Teilnahmebeitrag: 290.- Euro
Anmeldung bis
 18. Dezember 2018

per E-Mail an schleicher@fundraisingakademie.de

Aus Projektstelle wird Stabsstelle

Aus der befristeten Projektstelle Fundraising ist seit Oktober eine dauerhafte Stabsstelle Fundraising des Kirchenkrreises Hamburg-West/Südholstein geworden.

Ihre Ansprechpartner sind jetzt
Gunnar Urbach, Pastor + Kommunikationswirt + Fundraising-Manager
Tel. 0172 / 6 51 51 11 + E-Mail gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de
und neu
Tobias Kandel, Fundraiser
Tel. (040) 58 95 02 65 + E-Mail tobias.kandel@kirchenkreis-hhsh.de

Zu den Aufgaben gehören
1. Strategische Beratung und (längerfristige) Begleitung von Kirchengemeinden und Einrichtungen bei deren Fundraisingaktivitäten
2. Service für Kirchengemeinden und Einrichtungen (z. B. Projektbezogene Recherche von Fördermitteln, Sichtung von Wettbewerben und Fördermittelprogrammen und Veröffentlichung von Informationen bzw. Fördermitteltipps)
3. Durchführung von Seminaren und Schulungen etc. für Kirchengemeinden und Einrichtungen zur Vermittlung von Grundlagen und zu speziellen Themen des Fundraisings
4. Operative Durchführung von ausgewählten bzw. beispielhaften Fundraisingprojekten z. B. für einzelne Einrichtungen des Diakonischen Werkes bzw. der übrigen Werke des Kirchenkreises

Wichtig: Es entstehen Ihnen keine Kosten, da die Stabsstelle Fundraising vom Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein finanziert wird.

Ausschreibungen und Wettbewerbe

Nutzen Sie die nachfolgenden Tipps für besondere Projekte nicht nur zur Beantragung von Fördermitteln, sondern auch als Anregung für die laufende Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen, z. B. als Thema in einer Kindertagesstätte, in der Konfirmandenarbeit oder mit Erwachsenen. Weitere aktuelle Hinweise zu laufenden Ausschreibungen finden Sie auf der Internetseite fundraising.kirche-hamburg.de unter dem Punkt Ausschreibungen.

Pflege stärken

Das Thema Pflege ist und bleibt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Mit dem »Deutschen Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe« werden zukunftsweisende Projekte in der Pflege ausgezeichnet. Die aktuelle Ausschreibung widmet sich dem Thema »Pflege im Quartier«.

Bewerbungsfrist: 30. November 2018
Infos: www.deutscher-pflegepreis.de

Primus-Preis

Mit dem Primus-Preis zeichnet die Stiftung Bildung und Gesellschaft monatlich eine zivilgesellschaftliche Initiative (Verein / Schulförderverein, Bürgerinitiative, Stiftung, Träger der Jugendhilfe oder Elterngruppe) mit Vorbildcharakter aus, die engagiert und in Partnerschaft mit lokalen Akteuren und Institutionen eine konkrete Herausforderung in unserem Bildungssystem aufgreift. Eine langfristige Verbesserung von Bildung ist das Ziel dieser Initiativen. Dotiert ist der Primus-Preis des Monats mit 1.000 Euro und der Primus-Preis des Jahres mit 5.000 Euro.

Bewerbungsfrist: fortlaufend bis 31. Dezember 2018
Infos: www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis.html

Fundraisingpreis der Nordkirche

Herzen gewinnen - Menschen begeistern - Zukunft gestalten
Kirchengemeinden, kirchliche Einrichtungen, Fördervereine und Kirchenkreise der Nordkirche können sich bewerben. Die Preise gibt es in drei Kategorien:
1) Mitgliederorientierung - Projekte, die zum Gewinn und Pflege der Kirchenmitglieder beitragen. (Preisgeld 2.500 Euro)
2) Bestes Fundraisingkonzept - gutdurchdachtes Projekt, indem von der Bitte einer Spende bis zum Betreuen der SpenderInnen an alles gedacht wurde. (Preisgeld 1.500 Euro)
3) Kreativ-Preis - Projekte, die durch besondere Aktionen in der Gemeinde / kirchlichen Einrichtung und der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit sorgen. (Preisgeld 1.000 Euro)

Bewerbungsfrist für Projekte aus 2017 und 2018: 31. Dezember 2018
Infos und Bewerbung: www.fundraising-nordkirche.de 

Doing Good Challenge

Der Wettbewerb "Doing Good Challenge" hat das Ziel, Jugendliche zu sozialem Engagement zu motivieren. Teilnehmen können Jugendliche ab 14 Jahren. In Teams von 3-5 Freunden konzipieren die Jugendlichen eine Aktion, die einen lokalen Hilfsbedarf anspricht und in der sie ihre Interessen und Fähigkeiten einbringen, und führen sie an 1-2 Tagen durch.

Bewerbungsfrist: 13. Januar 2019
Infos: www.doinggoodchallenge.de

Mein gutes Beispiel

»Mein gutes Beispiel« ist ein bundesweiter Preis für das regionale Engagement von kleinen, mittelständischen und familiengeführten Unternehmen. Der thematische Schwerpunkt liegt auf dem Engagement für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auf dem Engagement für das Gemeinwesen.

Tipp: Eine gute Belohnung für gelingende Unternehmenskooperationen!

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2019
Infos: www.mein-gutes-beispiel.de

Fördermittel und Zuschüsse

Erfolgsfaktoren bei der Stiftungsförderung

In Deutschland gibt es nach den Statistiken des Bundesverbands deutscher Stiftungen inzwischen über 22.000 Stiftungen bürgerlichen Rechts, die jährlich mehrere Milliarden Euro für die Erreichung ihrer Satzungsziele investieren. 95 Prozent der Stiftungen verfolgen dabei gemeinnützig Zwecke.

Hilfreiche Tipps von Torsten Schmotz und eine Übersicht über die 15 größten Förderstiftungen in Deutschland gibt es hier.

Fördermittel für gemeinnützige Organisationen

Einen Überblick mit Linkverzeichnissen zu zahlreichen Stichworten finden Sie unter blog-foerdermittel.de

Fördermitteldatenbank

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst: www.foerderdatenbank.de.

Förderaktion Barrierefreiheit

Menschen mit Behinderung den Zugang zu Freizeitangeboten und Diensten ermöglichen und noch mehr Barrieren abbauen – mit diesem Ziel wurde die Förderaktion Barrierefreiheit der Aktion Mensch 2014 ins Leben gerufen. Bisher konnten Projekt-Partner jedoch nur einen einzigen Antrag in der Förderaktion Barrierefreiheit stellen. Diese Einschränkung ist nun aufgehoben: Ab sofort können Projekt-Partner mehrere Projektanträge stellen – ein Antrag ist jetzt einmal im Jahr pro Einrichtung und Dienst möglich. So hofft die Aktion Mensch auf noch mehr Projekte im Bereich Barrierefreiheit.

Bewerbungsfrist: laufend
Infos: www.aktion-mensch.de

Fundraising-Tools: Materialien und Lese-Tipps

http://www.spruch-des-tages.de/

Fördermittelführer 2019/20

Die 700 wichtigsten Zuschussquellen für gemeinnützige Aktivitäten und Projekte
Finanzierungsmöglichkeiten für Non-Profit-Organisationen aus den Bereichen Bildung, Soziales, Umwelt, Kultur, bürgerschaftliches Engagement, Entwicklungspartnerschaften und internationale Zusammenarbeit

Zu bestellen im Shop Förder-Lotse, 68.- Euro

Beratung / Materialien / Hilfe

Ein gutes Vorhaben ist immer finanzierbar!

Eine Einführung in das Fundraising
Workshop für KGR-Vorsitzende, PastorInnen und in Fundraising oder in der Öffentlichkeitsarbeit tätige ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen

Referent: Gunnar Urbach, Fundraiser im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
nach Vereinbarung für 2 bis 4 Stunden

vor Ort in Ihrer Kirchengemeinde bzw. kirchlichen Einrichtung

Anfragen bitte an gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de

Gut geplant ist halb gewonnen

Fundraising ist eine systematische Kommunikation. Ohne eine richtige Planung läuft nichts! Einen Leitfaden mit zehn Schritten zur Entwicklung eines Fundraisingkonzeptes finden Sie auf der Internetseite fundraising.kirche-hamburg.de.

Der Leitfaden wird regelmäßig ergänzt. Bitte schauen Sie wieder hinein!
Brauchen Sie noch Ideen oder tatkräftige Unterstützung?

Ich unterstütze Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen bei der Erarbeitung eines Fundraising-Konzeptes, gebe Ihnen Tipps für mögliche Geldquellen und kann Ihnen auch bei der Fördermittelrecherche und bei der Antragstellung für Drittmittel helfen.

Anfragen bitte an gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de

Wichtig: Es entstehen Ihnen dafür keine Kosten, da die Stabsstelle Fundraising vom Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein finanziert wird.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Gunnar Urbach, Pastor + Kommunikationswirt + Fundraiser + Referent für Erbschaftsmarketing
Projektstelle Fundraising des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein
Ochsenzoller Straße 117, 22848 Norderstedt - Tel. 0172-6515111 - E-Mail gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de
Besuchen Sie auch die Internetseite fundraising.kirche-hamburg.de