Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

pFUNDig 01-2017
Aktuelle Infos aus der Projektstelle Fundraising

Für KGR-Vorsitzende, PastorInnen und in Fundraising oder
in der 
Öffentlichkeitsarbeit tätige ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen


12. Norddeutscher Fundraisingtag

Die überregionalen Fachtagung zur Finanzierung von gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen durch Fundraising steht in diesem Jahr unter dem Schwerpunktthema „Fundraising zwischen Erlebniswelten undsozialem Investment“. Die zweitägige Veranstaltung bietet eine Fülle von Möglichkeiten, praxisbezogenes Fundraising-Wissen zu erhalten.

am Mittwoch, dem 22. Februar 2017, von 10.00 bis 16.30 Uhr und
am Donnerstag, dem 23. Februar, von 09.30 bis 17.30 Uhr

im Gemeinde- und Tagungszentrum Hauptkirche St. Michaelis,
Krayenkamp 4 c, 20459 Hamburg.


Bei Anmeldung bis 31. Januar gibt es einen Rabatt auf die Tagungskosten!
Informationen unter http://fundraising-nord.de/norddeutscher-fundraisingtag.

Save the date: fundraising forum hamburg

Chancen durch Fundraising in Kirche und Diakonie - Der Blick nach vorn.

am Mittwoch, dem 10. Mai 2017, von 18.00 bis 21.00 Uhr
im Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 52, Hamburg-Altona.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung bitte an Gunnar Urbach bis zum 3. Mai per E-Mail.


Nutzen Sie die nachfolgenden Tipps für besondere Projekte nicht nur zur Beantragung von Fördermitteln, sondern auch als Anregung für die laufende Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen, z. B. als Thema in einer Kindertagesstätte, in der Konfirmandenarbeit oder mit Erwachsenen. Weitere aktuelle Hinweise zu laufenden Ausschreibungen finden Sie auf der Internetseite https://fundraising.kirche-hamburg.de unter dem Punkt Ausschreibungen.

Bitte senden Sie mir jeweils eine Kopie Ihrer Förderanträge und deren Ergebnisse, damit auch andere Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen von Ihren Erfahrungen lernen können.

30.000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region.

Bie Sparkasse Holstein hat erneut eine Aktion gestartet, bei der 30.000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region gespendet werden. Bewerben können sich alle als gemeinnützig oder mildtätig anerkannten Vereine, Verbände oder Einrichtungen, die ihren Vereinssitz in den Kreisen Ostholstein, Stormarn, der Stadt Norderstedt oder den Hamburger Bezirken Wandsbek und Bergedorf.

In einem Online-Voting vom 15. Februar (12 Uhr) bis 20. Februar 2017 (12 Uhr) entscheiden dann anschließend Familien, Freunde und Fans mit ihrer Stimme über die 30 Gewinner. Die 30 Projekte mit den meisten Stimmen können sich dann über die finanzielle Förderung der Sparkasse Holstein aus dem Sonderfonds Los-Sparen für eine geplante Anschaffung in 2017 freuen.

Bewerbungsfrist: 9. Februar 2017.
Infos: https://30fuer30.sk-holstein.de

Gemeinde 2017: Worauf wir stolz sind!

Die chrismon Gemeinde geht in die nächste Runde: Im Jurywettbewerb mit Publikumsbeteiligung werden erneut herausragende Gemeindeprojekte gefördert – in diesem Jahr mit 20.000 Euro. Mitmachen kann jede evangelische, katholische und freikirchliche Gemeinde, die der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehört. Präsentieren Sie hier Ihre Gemeinde mit einem Projekt, worauf Sie besonders stolz sind. Die Publikumswahl beginnt am 8. März und endet am 5. April 2015.

Unter den 30 vom Publikum nominierten Gemeinden wählt eine Jury fünf Projekte aus und fördert diese mit jeweils 3.000 Euro (Platz 1), 2.500 Euro (Platz 2), 2.000 Euro (Platz 3) und 1.000 Euro (Plätze vier und fünf). Die drei Kirchengemeinden mit den meisten Stimmen erhalten Publikumspreise von 2.000 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro. Ferner vergibt die Jury sieben zusätzliche Förderpreise. Diese sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert und zeichnen herausragende Projekte in folgenden Kategorien aus: "Besonderer Gottesdienst", "Diakonie", "Flüchtlingsarbeit", "Jugend", "Kirchenrenovierung", "Musik" sowie "Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising".

Bewerbungsfrist: 7. März 2017.
Infos und Online-Bewerbung: www.chrismongemeinde.de

SKala-Initiative: Gemeinsam Menschen bewegen

SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO. SKala fördert Organisationen, die mit unterschiedlichen Ansätzen auf ein gemeinsames Ziel hinsteuern: eine Gesellschaft, in der sich Menschen füreinander einsetzen.Im Fokus stehen dabei die Bereiche Inklusion & Teilhabe, Kompetenz- & Engagementförderung sowie Vergessene Krisen und Brücke zwischen den Generationen.

Vom 30. Januar bis 3. März 2017 können sich gemeinnützige Organisationen für eine Förderung durch die SKala-Initiative bewerben.

Bewerbungsfrist: 3. März 2017.
Infos: www.skala-initiative.de/initiative

Smart Hero Award

Facebook und die Stiftung Digitale Chancen schreiben 2016 erneut den Smart Hero Award - einen Award für smarte Heldinnen und Helden - aus. Mit dem Preisgeld von 2.500 Euro wollen die Veranstalter Menschen und Organisationen auszeichnen, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media realisieren.

Bewerbungsfrist: 12. März 2017.
Infos: www.smart-hero-award.de

Projekte für eine lebendige Nachbarschaft

Junge Menschen in Deutschland wachsen in einer Gesellschaft auf, die so bunt und vielfältig ist wie nie zuvor. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen oder religiösen Milieus sind von grundlegender Bedeutung für das gegenseitige Verständnis und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Hier setzen die Projekte der »Werkstatt Vielfalt« an: Sie bauen Brücken zwischen Lebenswelten. Sie tragen zu einer lebendigen Nachbarschaft in der Gemeinde oder im Dorf bei. Sie sorgen dafür, dass Vielfalt zur Normalität wird.

Die Robert Bosch Stiftung fördert Projekte mit insgesamt bis zu 7.000 Euro für einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten bis zu höchstens zwei Jahren.

Bewerbungsfrist: 15. März 2017.
Infos: www.mitarbeit.de/werkstatt_vielfalt.html

Jugend hilft!

Der JUGEND HILFT! Wettbewerb zeichnet die zehn besten sozialen Projekte von Kindern und Jugendlichen aus. Neben einer großen Preisverleihung winkt die Teilnahme am JUGEND HILFT! Camp.

Bewerbungsfrist: 15. März 2017.
Infos: www.children.de/was-wir-tun/jugend-hilft/foerderprogramm/wettbewerb

DEKALOG Filmwettbewerb

Die Guardini Stiftung und die Stiftung St. Matthäus widmen den Zehn Geboten eine Ausstellungs- und Veranstaltungsfolge während der Jahre 2013 bis 2017. Dazu gibt es einen Filmwettbewerb zu den Zehn Geboten. Die Einreichungen müssen nicht explizit für den Wettbewerb produziert sein, sich aber inhaltlich mit dem 9. Gebot "Du sollst nicht begehren deines nächsten Haus" befassen.

Bewerbungsfrist: 31. März 2017.
Infos: www.guardini.de

500 Landinitiativen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stärkt im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) mit einer neuen Fördermaßnahme das bürgerschaftliche Engagement für ländliche Flüchtlingsintegration. Ehrenamtliche Initiativen investieren in erheblichem Umfang Zeit und persönliches Engagement in die Integrationsarbeit für Geflüchtete. Oft fehlen allerdings die Sachmittel, um wichtige Maßnahmen optimal umsetzen zu können. Auch mangelt es häufig an Geld, um externe Unterstützung zu gewinnen, die die Ehrenamtlichen entlastet und gleichzeitig die Qualität ihrer Arbeit erhöht. Die Fördergelder bis zu 10.000 Euro können beispielsweise für Anschaffungen oder die Beauftragung von Leistungen zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit eingesetzt werden.

Bewerbungsfrist: 31. März 2017.
Infos: www.ble.de

Reformation 500+

Zur Förderung von Projekten steht der Arbeitsstelle Reformationsjubiläum 2017 für die Jahre 2013 bis 2017 ein Fonds von jährlich 100.000 EUR zur Verfügung. Fördermittel können grundsätzlich in Höhe von mindestens 2.000 EUR beantragt werden. Fördermittel werden nur für Projekte bewilligt, die zu mindestens 50 % aus Eigenmitteln mitfinanziert werden.

Bewerbungsfrist: 31. März 2017.
Infos: www.reformation-im-norden.de

FREIRÄUME! - Kulturelle Projekte mit Geflüchteten

In Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung unterstützt die Kulturstiftung Hamburg im Rahmen von »FREIRÄUME! Fonds für kulturelle Projekte mit Flüchtlingen« künstlerische und kulturpädagogische Projekte in Hamburg. Die Projekte sollen der Förderung von Integration und Partizipation Geflüchteter sowie der Stärkung des interkulturellen Dialogs dienen. Antragsteller können Institutionen unterschiedlicher Art sein, die eine künstlerische oder kulturpädogogische Qualifizierung vorweisen können.

Bewerbungsfrist: laufend.
Infos: www.gabrielefinkstiftung.de

Erleichterungen bei der Flüchtlingshilfe verlängert


Bereits im Herbst 2015 hatte das Bundesministerium der Finanzen (BMF) verschiedene Maßnahmen getroffen, um das gesellschaftliche Engagement für Flüchtlinge zu unterstützen. Diese Maßnahmen waren durch das BMF-Schreiben vom 22.09.2015 ursprünglich bis zum 31.12.2016 begrenzt. Mit BMF-Schreiben vom 06.12.2016 hat das BMF den Anwendungszeitraum der bereits seit August 2015 geltenden Maßnahmen bis zum 31.12.2018 verlängert.


Fundraising fängt ganz klein an

Fundraising beginnt z. B. mit der Auswahl einer Kollekte oder mit der Bitte um einen Blumenschmuck für den Altar oder eine Spende für den Basar. Fundraising braucht ein Konzept, um das Herz der Menschen zu erreichen und deren Hände bzw. Geldbörsen zu öffnen.

Hinweise und Materialien finden Sie auf der Internetseite https://fundraising.kirche-hamburg.de, die Sie in dreifacher Weise nutzen können:
- für die Suche nach Geldquellen und anderen Möglichkeiten, um Spenden zu gewinnen. (Diese Seiten haben einen weißen Hintergund.)
- als Fundraising-Leitfaden, um sich zu informieren und eine Aktion vorzubereiten. (Diese Seitenhaben einen orangenen Hintergrund.)
- zum Download von Checklisten und Materialien etc. sowie für Beispiele und Kontakte. (Diese Seiten haben einen hellblauen Hintergrund.)
Die Seite wird laufend ergänzt. Gerne nehme ich auch Ihre Anregungen auf.

Was Sie hier nicht finden, sind meine Referate und Workshops, denn die müssen Sie live erleben. Bitte sprechen Sie mich gerne an. Dann komme ich auch zu Ihnen.


Brauchen Sie noch Ideen oder tatkräftige Unterstützung?

Ich unterstütze Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen bei der Erarbeitung eines Fundraising-Konzeptes, gebe Ihnen Tipps für mögliche Geldquellen und kann Ihnen auch bei der Fördermittelrecherche und bei der Antragstellung für Drittmittel helfen. Wichtig: Es entstehen Ihnen dafür keine Kosten, da meine Projektstelle vom Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein finanziert wird.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Gunnar Urbach, Pastor + Kommunikationswirt + Fundraiser
Projektstelle Fundraising des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein
Ochsenzoller Straße 117, 22848 Norderstedt - Tel. 0172-6515111 - E-Mail gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de
Besuchen Sie auch die Internetseite https://fundraising.kirche-hamburg.de